Freitag, 29. November 2019

Adventsdeko Stern aus Naturmaterialien

"hör mal wer da hämmert" - so könnte das Motto für unsere diesjährige Adventsdeko lauten :-). 


Mit dieser Idee konnte ich sogar meinen Teenager begeistern und er hat engagiert mitgeholfen und fand es richtig cool, die langen Nägel einzuschlagen. Das Holz war ziemlich hart, so kam die tatkräftige Unterstützung genau richtig.

Als Alternative zu einem Gesteck gefällt mir der Wollstern auf der Holzscheibe sehr gut. Und so haben wir es gemacht:
Material


  • Holzscheibe (hier 28 cm Durchmesser)
  • 10 Nägel 120mm
  • ca. 7 Meter Filzkordel
  • ev. Vorlage Stern
Schritt für Schritt

zur Orientierung haben wir den ausgedruckten Stern auf die Holzscheibe gelegt und an jeder Ecke einen Nagel eingeschlagen:


Wichtig ist, dass sie genug Halt haben und richtig fest eingehämmert werden.

Anschliessend wird mit der Filzkordel der Stern gewoben. Beim Start die Kordel mit einem Knopf befestigen, damit sie sich nicht mehr lösen kann:


so geht es weiter Runde um Runde, bis man beim Nagelende angekommen ist. Es ergibt eine Höhe von ca. 10 cm. Das Ende im Innern des Stern "verstecken".


Nun wird der Stern nach Belieben gefüllt. Dafür eignen sich verschiedene Zweige, Flechten, Kugeln oder Zapfen, was gefällt.


Wir haben ein paar solche Adventssterne anstelle von Weihnachtsgeschenken verschenkt. Die einen haben sie vor dem Eingang platziert - dafür geht dies auch prima, da es sicher nicht davon windet - und andere haben in der Wohnung einen schönen Platz gefunden. 

Ich wünsche dir einen gemütlichen Freutag und dann ein entspanntes und kuschliges erstes Adventswochenende! Herzliche Grüsse Irene


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen