Dienstag, 13. November 2018

Stricktasche für unterwegs

seit letzter Woche (Strickaktion hier) haben ein paar Kolleginnen die Freude am Stricken wieder gefunden und sie sind jetzt mit Nadeln und Wolle unterwegs.


mit Strich und Faden: Stricktasche to Go


Damit die Sachen auch in den Tiefen der Handtasche immer schön zusammenblieben habe ich eine Stricktasche genäht.


Die Tasche lässt sich mit der Kordel einfach schliessen und es hat Platz für ein Nadelspiel und Wolle für Cupholders, ein Paar Socken oder andere kleine Strickprojekte


mit Strich und Faden: Stricktasche


Vorne habe ich eine Öse angebracht. So kann die Wolle während dem Stricken im Beutel bleiben und fällt unterwegs nicht auf den Boden (oder auch daheim vom Tisch).


mit Strich und Faden: Stricktasche Öse für Wolle


das gute an diesem Beutel ist, dass er nach Fertigstellung des Strickwerkes nicht viel Platz braucht und gut mit den Nadeln aufbewahrt werden kann


mit Strich und Faden: Stricktasche aufbewahren


Häkelutensilien finden in diesen Taschen ebenfalls ihren Platz und können so unterwegs gut verstaut werden.  


mit Strich und Faden: komme was Wolle


so komme was Wolle - wir sind jetzt bestens ausgerüstet und jederzeit bereit, unsere wolligen Utensilien hervorzuholen und zu Stricken oder Häkeln was das Zeug hält :-)).

Ich wünsche dir einen wunderbaren Tag! Herzliche Grüsse Irene

Gerne zeige ich die Idee auf Creadienstag

Kommentare:

  1. Die Idee mit der Öse finde ich im Prinzip praktisch. Im Alltag hat es sich für mich nicht bewährt, weil so trotzdem ungehindert am Faden gezogen werden kann. Was gerade in der Handtasche wirklich für Chaos sorgt.
    Ich bin für mich zurück zu einfachen Reissverschlüsstäschchen gegangen, die bewähren sich für mein Strickzeug sehr. Nie mehr ohne! Und in verschiedenen Größen taugen sie auch für Pullis und Tücher....
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Irene, klasse Idee von Dir! Und tolle Stoffe hast Du verarbeitet - hach, die Tasche gefällt mir! Wenn ich mir eine Tüte Zeit kaufen könnte, würde ich es glatt versuchen...
    ;-) Herzliche Grüße! Claudia

    AntwortenLöschen