Dienstag, 16. Mai 2017

...blühende Sommerboten..

schon seit meiner Kindheit sind die Geranien ein sicheres Zeichen, dass es wärmer wird und der Frühling und Sommer nicht mehr weit ist. Meine Mama ist immer rechtzeitig in die Gärtnerei Wanninger gegangen und hat dort die vielen Kistchen und Töpfe bepflanzt, die dann unser Haus den ganzen Sommer geziert haben. Damals waren sie vor allem in einem kräftigen Rotton, was ich letzte Woche entdeckt habe, lässt mein Farbenfreudenherz gleich höher schlagen


mit Strich und Faden: Pelargonium "Scarlet"
"Scarlet"

das satte pink dieses Pelargonium eines englischen Züchters wurde zusammen mit den selbstgenähten Übertopf zum Aufhängen zu einem fröhlichen Frühlingsgruss für zwei liebe Freundinnen. 

mit Strich und Faden: Pelargonium "Scarlet" in Übertopf zum Aufhängen


Ich bekam die Gelegenheit vom Gärtnermeister Udo Wanninger in der familieneigenen Gärtnerei eine Führung und ganz viel Informationen über die vielseitigen Pelargonien zu bekommen. Es war sehr spannend und ich möchte euch gerne ein bisschen von meinem Besuch erzählen.

Die Pelargonien oder besser bekannt als Geranien sind eine sehr beliebte und pflegeleichte Sommerpflanze, die mit ihrer üppigen Blütenpracht Balkone, Terrassen, Gärten und Parks in leuchtende Farbenmeere verwandelt. Ursprünglich stammt sie aus Südafrika und startete vom Kap der guten Hoffnung im 17. Jahrhundert ihren Siegeszug um die Welt. Von dort ist die Planze über die Niederlande nach Europa gelangt wo sie nicht mehr wegzudenken ist. Auch in den berühmten botanischen Gärten rund um die Welt leuchtet die Pelargonie mit den anderen exotischen Pflanzen um die Wette.

Heutzutage kommen jedes Jahr neue Sorten auf den Markt. Aktuell gibt es über 500 verschiedene Sorten, welche angeboten werden. Die meisten davon gehen auf einige wenige der etwa 280 bekannten Wildsorten zurück. Die Beliebtheit ruht auch daher, dass sie hitzetolerant ist und auch Trockenheit vertragen kann. Sie ist genügsam und bei guter Pflege blüht sie den ganzen Sommer lang.

Hast du gewusst, dass es auch "Duftgeranien" gibt? Du wirst nicht glauben, dass diese Geranie nach Cola duftet, es ist so, wenn man das Blatt reibt, kommt einem der Coladuft in die Nase

mit Strich und Faden: Pelargonium Cola
Duftpelargonium Cola

Es gibt auch noch welche, die nach Zitrone oder Apfel riechen. Alle Geranien sind auch wegen ihren ätherischen Ölen sehr beliebt halten sie dadurch Mücken und andere Ungeziefern fern.

Das Sortiment der Gärtnerei Wanninger umfasst 39 verschiedene Sorten Geranien. Die meisten davon werden selber aus Mutterpflanzen gezogen. Im August werden die Spitztriebe abgeschnitten und zur Wurzelbildung in Vermehrungssubstrat gesteckt. Von August bis Dezember wird der Vorgang mehrmals wiederholt, bis sie eingetopft werden. Kontinuierlich werden sie in grössere Töpfe umgepflanzt, bis sie im Frühling für den Verkauf bereit sind. Der Vorteil dieser Aufzucht ist, dass die Pflanzen schönere und dichtere Blüten haben als Geranien, die aus Saatgut gezogen wurden. Ausserdem sind sie hitzetoleranter und blühen bis in den Spätherbst hinein.

Udo Wanninger legt wert auf die alte Sortenerhaltung ist besonders stolz auf drei "schweizerische" Sorten, welche für die Massenproduktion nicht geeignet sind, da sie in der Aufzucht und beim Transport anspruchsvoll sind. Es ist ihm wichtig, alte, vom Aussterben bedrohten Arte zu erhalten.

mit Strich und Faden: Pelargonium Bundeskanzler
"Bundeskanzler"


Die Namen dieser Spezialitäten sind auch sehr wohlklingend wie "Schöne von Grenchen", "Stadt Bern" oder "alte Bundeskanzler / Viktoria". Die Blüte der letztgenannten kann einen Durchmesser einer Handballgrösse erreichen.

mit Strich und Faden: Pelargonium Calliope
"Calliope"

Auch seltene Sorten aus England werden angeboten und sie stehen nun auf meinem Fenstersims oder ich habe sie verschenkt, wie eingangs schon erzählt... So hat die Übergabe stattgefunden

mit Strich und Faden: Pelargonium "Scarlet" in genähtem Übertopf

...und die Überraschung ist sehr gelungen. Beim genähten Übertopf, Schnitt Pi mal Daumen, habe ich vorne eine Öse für Grusskarte, Federn und Perlen und hinten eine für die Aufhängung gemacht. 

Ich bin grad ein bisschen im Blümchenfieber.... perfekt, dass Blumen Wanninger bis 20. Mai 2017 noch Bepflanzungstage anbietet. Das heisst, ich kann die leeren Kistchen oder Töpfe vorbeibringen, die Erde und Pflanzarbeit wird übernommen, lediglich die Geranie oder eine der anderen Sommerpflanzen wird bezahlt. Selbstverständlich kann man auch darüber hinaus sich kompetent beraten lassen. Ein Besuch lohnt sich definitiv, die Auswahl ist bemerkenswert. 

Vielen Dank, dass du den langen Text bis hier gelesen hast. Ich wünsche dir einen wunderschönen Tag mit vielen blühenden Ideen und farbenfrohen Gedanken, denn

Wo Blumen blühen, lächelt die Welt

mit Strich und Faden: Pelargonium Appleblossom
"Appleblossom"


Herzliche Grüsse Irene

Dieser Post entstand in Zusammenarbeit mit Pelargonium of Europe

Ich zeige die Idee auch auf Creadienstag und da gehe ich jetzt eine Runde drehen...

Kommentare:

  1. Liebe Irene,
    ein sehr schöner Post, mit vielen interessanten Informationen, ich habe einiges gelernt.
    Meine Eltern sind mit uns Kindern immer nach Bayern, in die Berge, in Urlaub gefahren und ich kann mich noch deutlich an all die Balkonkästen, fast immer mit prächtigen, meist roten, Geranien gefüllt, erinnern. Das war immer sehr schön!
    Ich wünsche Dir einen schönen Dienstag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag Geranien sehr. Leider kann ich sie nicht überwintern...
    Diese Bepfamz-Aktion wird hier auch angeboten. Ich müsste endlich Zeit haben
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen