Montag, 4. August 2014

Sandfüsse und viele Seiten Buchstaben - einige Buchtipps für dich

Halli Hallo

ich bin wieder zurück - wir haben wunderschöne Sommerferien verbracht, es war einfach herrlich, eine zeitlang nichts zu müssen, keine Termine und keine Pflichten - jeden Tag nach Lust und Laune zu verbringen. Ich habe euch einen Gruss von meinem Freunden, dem Pelikan aus Florida mitgebracht:


Ferienzeit ist für mich immer Lesezeit... Neustens lese ich Bücher (auch) auf dem e-Reader. Zuerst war ich etwas skeptisch, ob mir das Buch, das Papier nicht fehlen würde... Ich bin positiv überrascht, wie angenehm das Lesen ist, es ist handlich, leicht und das Beste - man kann noch etwas mehr in den Ferien shoppen, da man keine Kilos für die Bücher braucht :-).

Ich freue mich immer, wenn ich irgendwo auf einen Buchtipp stosse, denn oft ist es schwer, ein gutes Buch zu finden. Ich gebe zu, dass ich sie meist nach dem Buchcover aussuche... Hier zeige ich ein paar, die ich gelesen habe und gebe noch einen kurzen Kommentar dazu:


Der Sommer der Blaubeeren von Mary Simses
die Protagonistin reist an den Ort zurück, in welchem die verstorbene Grossmutter aufgewachsen ist. Auf Wunsch der Grossmutter soll sie jemandem einen Brief persönlich überreichen. Auf dieser Reise erfährt sie viel über das Leben der Grossmutter aber auch über ihr Leben... Schöne Geschichten, sehr lesenswert.


Das Café am Meer von Gayle Rogers
falls es diese Café bei uns geben würde, ich würde jeden Tag dort die feinen Köstlichkeiten essen gehen... mmmhhh... eine schöne Mord- und Liebesgeschichte. Hat mir sehr gefallen.

folgende Bücher habe ich kürzlich auch noch in Papierform gelesen:


die Wunderübung von Daniel Glasauer
das ist ein typisches Glattauer-Buch. Die Stimmung wechselt immer wieder und man weiss nie, wo die Geschichte endet... ein kurzes Buch, das man am Besten in einem Zug liest, dann macht es am meisten Spass. UNBEDINGT lesen, ich mag Glattauer sehr. (wer ihn nicht kennt: Gut gegen Nordwind, alle sieben Wellen, ewig Dein).

Morgen kommt ein neuer Himmel von Lori Nelson Spielmann
die geliebte Mutter ist verstorben. Allen Geschwistern wird das Erbe ausbezahlt, nur die Hauptdarstellerin muss zuerst eine Liste (die sie mit 12 Jahren erstellt hat) "abarbeiten". Erst nachdem alle Punkte auf der Liste erfüllt sind, bekommt sie ihren Anteil. Schöne Geschichte, leider hat mich das Buch ein bisschen zu sehr an P.S. I Love You von Cecelia Ahern erinnert... dafür gibt es einen Extra-Punkt für das schöne Cover :-).


Weit weg und ganz nah von Jojo Moyes
schön geschriebenes Buch, eine etwas andere Geschichte mit verschiedenen Charaktern unterwegs auf dem Weg nach Schottland... lesenswert. Falls du noch keines von ihr gelesen hast: ein ganzes halbes Jahr - unbedingt auch lesen.

so, ich glaube, das wäre mal genug für den Moment... wie du siehst hat mich das Lesefieber gepackt. Liest du auch gerne? Was für Bücher kannst du empfehlen? Ich freue mich zu hören, welche Geschichten, dich in den Bann ziehen.

Hab einen wunderschönen Tag - in den Ferien, bei der Arbeit oder beim Lesen. Herzlichst Irene

ich verlinke diesen Post gerne bei Niwibo und gehe schauen, was es noch für andere interessante Bücher gibt... schau doch auch vorbei :-)




Kommentare:

  1. Hallo Irene
    Danke für die tollen Buchtipps! Jojo Moyes ist ja sowieso der Hammer! Ich hab in der letzten Zeit etwa 4 Bücher von ihr gelesen. Hab demnächst auf meinem Blog auch einen Buchtipp für euch. Aber dir geb ich ihn jetzt vorab: Darm mit Charme dieses Buch Ist einfach unglaublich spannend. Da erklärt eine junge Frau in ganz einfachen Worten, wie unsere Verdauung funktioniert und wie das alles mit Immunsystem etc. zusammenhängt. Ich wünsch dir noch einen schönen Tag

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Irene,
    merci für deine Buchtipps, die kann ich grad sehr gut brauchen. Habe grad kein Buch in der Warteschlaufe. Das ändert sich nun ;-).
    Bei uns hat auch ein eReader Einzug gehalten. Das grosse Meitschi hat sich den gekauft. Sie ist auch begeistert davon. Gäbig ist für uns auch, dass wenn ihr mal irgendwo das Lesefutter ausgeht (z.Bsp. in den Ferien in Italien), man einfach ein weiteres Buch downloaden kann.
    Ich hab "Grace Valley" von Robyn Carr gelesen. Das ist eine nette, leichte Sommergeschichte, aber nichts Wahnsinniges. Das andere Buch hab ich noch in den Ferien weggelegt, weils mir nicht gefallen hat... Kann dir also nicht grad viel zurück empfehlen.
    Wünsch dir weiterhin sonnige und erholsame Sommertage.
    Liebe Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Irene,
    danke für die Tipps, auch ich finde es immer etwas schwierig und lese ebenso nach dem Cover aus :) Was ich dir wärmstens empfehlen kann, sind alle Bücher von Petra Ivanov, sie schreibt Erwachsene- und Jugendbücher (vorwiegend Krimi's) und diese so spannend. Die Geschichten spielen häufig in Zürich. Ich bin in Zürich aufgewachsen und es ist so detailgetreu beschrieben, es ist eine Freude. Du merkst bestimmt, sie ist meine absolute Lieblingsautorin und ich warte auf jedes Buch von Ihr (anfangs September kommt das nächste *riesenfreude* :)
    Liebe Grüsse jris

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Irene!
    Moyes und Glattauer hab ich bereits gelesen... kennst Du Ingrid Noll? Ich kann Dir die Bücher wärmstens empfehlen... oder sogar einige davon ausleihen... Ich bin grad in einer Thriller Welle, hab gerade alle von Flynn gelesen (cry baby, Dark places, gone gir) wahnsinnig gut, aber sowas von mies :-)
    Meld Dich, wenn ich Dir was ausleihen kann :-)
    Liebi Grüessli usem Dorf! Jenny

    AntwortenLöschen
  5. ...nur noch drei Tage und dann darf auch ich in die Sommerferien! Ich habe mir deine Buchtipps aufgeschrieben und freufreufreu mich auf''s Lesen!
    Herzlichst Ruth

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Irene,
    das sind so schöne Bücher dabei, teilweise stehen sie schon bei mir im Schrank oder auf meiner Liste....die leider immer länger wird. Soviel Ferien und Zeit habe ich gar nicht, um alle Bücher je zu lesen.
    Danke Dir fürs Mitmachen und ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Irene,
    danke für deine Buchtipps. Sind ja echt viele!!!! Ich gebe dir recht, ein gutes Buch zu finden ist oft schwer. Ich lese zum Beispiel sehr gern über Familien über Generationen hinweg geschrieben. Zum Beispiel "Das Bernsteinamulett. Vielleicht hast du ja einen Tipp für mich. Ich bleibe glatt mal als follower hier, damit ich u. a. deine Buchvorstellungen nicht mehr verpasse. Einen schönen Abend wünscht dir Stine

    AntwortenLöschen
  8. Nächstes Jahr geht es aber nach Südsizilien zum Bücherlesen und -schreiben. Dort gibt es sehr schöne Sizilien Ferienhäuser. Ich habe auch bereits in einem Ferienhaus Sizilien gewohnt - einfach traumhaft!

    AntwortenLöschen