Freitag, 22. November 2013

Liebe geht durch's Magenbrot

Magenbrot* ist die perfekte Seelennahrung - die vielen feinen Gewürze kombiniert mit Schokolade und Zucker, einfach immer wieder eine Sünde wert

*Magenbrot enthält "magenfreundliche" Gewürze - deshalb hat es diesen Namen bekommen. Andernorts wird es Kräuterbrot genannt (sagt Herr Wikipe)

























ich backe sie gerne zum Verschenken - muss jedoch immer schauen, dass sie nicht schon weg sind, bevor ich sie verpackt habe :-). Dieses Rezept schmeckt uns am Besten:

Teig:
500g Ruchmel
1 Esslöffel Backpulver
2 Esslöffel Schokoladenpulver
2 Prisen Salz
1 Telöffel Zimt / 1/2 Teelöffel Nelkenpulver
450 g Zucker
3 bis 3.5 dl Wasser


1. Mehl und alle Zutaten bis und mit Muskat in einer Schüssel mischen. 

2. Zucker, Milchwasser und Kirsch beigeben, zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, zu einem Rechteck von ca. 25 x 30 cm ausstreichen.

Backen: ca. 20 Min. in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens. Herausnehmen, leicht abkühlen, auf ein Gitter stürzen, Papier entfernen, auskühlen. In ca. 2 x 4 cm grosse Stücke schneiden, in eine grosse Schüssel geben.

Glasur 
100g dunkle Schokolade20g Butter1dl Wasser250g Puderzucker 
2 Prisen Zimt1 Prise Nelkenpulver 
1 Prise Muskat


1. Schokolade mit Butter und Wasser in einer kleinen Pfanne bei kleiner Hitze schmelzen, Pfanne von der Platte nehmen. 

2. Puderzucker und Gewürze beigeben, glattrühren. Die Glasur über die Stücke giessen, mischen, bis alle gleichmässig überzogen sind. Auf Gitter legen, ca. 1 Std. trocknen.
Haltbarkeit: in einer Dose gut verschlossen 1–2 Wochen (8-ung vor Naschkatzen und -katern)

Viel Spass beim Nachbacken! Habt ein würziges Wochenende! Herzlichst iRene

Rezept: Coopzeitung

Wichtig: obwohl ich jahrelang in einer Schokoladenfabrik gearbeitet habe mache ich immer den gleichen Fehler - die Schokolade MUSS gaaaanz langsam geschmolzen werden - da ich es gerne ruckzuck mache, wirds bei mir immer zu warm und dann verliert die Schokolade ihren Glanz... sollte ich wissen, machs trotzdem immer wieder... ärgere mich jedes mal kurz und verspreche mir, beim nächsten Mal mehr Geduld zu üben :-)))

Kommentare:

  1. Das hört sich lecker an und wird gleich mal ausprobiert. Vielen Dank für das Rezept!

    AntwortenLöschen
  2. Ich mag es gar nicht so gerne, der Herr neben mir aber schon. Ich glaub der mag alles was man so an Märkten kaufen kann ;). Deshalb werde ich es wohl auch mal versuchen, danke vielmal fürs Rezept :). Auf deinem Foto sieht es jedenfalls sehr fein aus, ich geb es zu :)

    AntwortenLöschen
  3. Meine Kinder fahren voll auf Magenbrot ab - ich komischerweise überhaupt nicht. Ich bin da eher so der Pralinentyp. Ich musste schmunzeln beim Schoggischmelzen - ich mach immer den gleichen Fehler wie du....wir haben einfach keine Geduld.

    AntwortenLöschen