Mittwoch, 29. Oktober 2014

erste Hilfe - alles wird gut

unterwegs ist es praktisch, wenn man ein paar Kleinigkeiten für "alle Fälle" dabei hat:


darin finden alle Notwendigkeiten (und ein bisschen mehr) ihren Platz und sind bei Bedarf sofort griffbereit. 

Manchmal ist ist das Etui doch etwas zu gross und ich möchte nur was Kleines in die Tasche nehmen. Diese Täschchen passen garantiert in jede Reisetasche und jeden Rucksack und sind doch gute Helfer in der Not:



Innen habe ich es so genäht, dass unter dem Gummi verschiedene Sachen festgemacht werden können: 

Globuli, Schmerzmittel und kleine Wundsalben sichtbar und im Täschchen ein paar Pflaster, ein Traubenzucker oder eine andere Stärkung. Jetzt bin ich optimal gerüstet für den nächsten Ausflug in die Berge. Die letzten Wochenenden waren ja einfach nur traumhaft und ich "muss" euch noch eine Aussicht, geht nicht anders:
Blick von der Klewenalp auf den Vierwaldstättersee

Ich hoffe, du kannst heute das wunderschöne Herbstwetter geniessen und brauchst keine "erste Hilfe" in Anspruch nehmen. Falls du doch eine Aufmunterung brauchst, kann ich dir hier noch das empfehlen:



Frischschoggi von Laederach in verschiedensten verführerischen Varianten.... mmmhhh, das ist Seelennahrung pur und manchmal einfach die beste Medizin. Ich habe diesen "Stapel" von Gaby zugeschickt bekommen - sie hat nach Schokoladenliebhabern gefragt, bei Schokolade bin ich immer dabei. Herzlichen Dank, liebe Gaby für die Schoggi, sie war einfach köstlich!

Herzlichen Dank, dass du bis hier durchgehalten hast - du hast dir was Süsses mehr als verdient! Streck den Kopf an die Sonne und geniesse den schönen Tag. Bis bald, bleib gesund! Herzlichst Irene


Mittwoch, 22. Oktober 2014

...Happy Kid... Happy Mom... eine Diskussion weniger...

Gespräch am Morgen:
ich: es ist nass draussen, du musst feste Schuhe tragen
er: dann bin ich nicht bei den Ersten in der Pause, wenn ich sie binden muss
ich: das geht nicht anders, sonst sind die Socken nass
...unzufriedene Gesichter und Genöle bereits zum Tagesanfang...

mit dem Herbst, dem kälteren und nassen Wetter haben sich diese Diskussionen gehäuft - und da kam mir Dodo mit ihrer Wunderanleitung gerade richtig. Schau:


In 5 Minuten ist es erledigt und der Kleine hat seine "Schnellanzieher". Ab sofort werden die wasserfesten Schuhe getragen, denn sie sind ja in sekundenschnelle an den Füssen und der Kleine ist draussen schon bevor die Pausenglocke richtig getönt hat... - und das Beste: 

HAPPY KID! HAPPY MOM!

Übrigens, dieses "System" eignet sich auch für alle Rücken / Schulter und sonst geplagten Menschen, die Mühe haben, die Schuhe selber zu binden und nicht immer Schlüpfschuhe tragen wollen.

Ich gehe auch noch ein bisschen nach Draussen, lass mir den Wind um die Ohren blasen und tanke eine grosse Portion frische Luft! Herbstliche Grüsse Irene

Freitag, 10. Oktober 2014

Zeit für Kuscheliges

mit zunehmender Blätterfärbung wächst meine Lust auf festere und wärmere Stoffe. So sind diese Kosmetiktäschchen / Etuis entstanden:

Per Zufall - vielleicht ist es gar kein Zufall sondern eine Vorliebe für gewisse Farben :-)) - hatte ich noch die passenden Taschenspiegel gemacht.

Emma hat ein tolles Projekt am Laufen - Stoffabbau - diese Woche zum Thema Kosmetiktaschen, da bin ich gerne mit dabei und gehe gleich schauen, was die anderen gezaubert haben.

Ich bin bereit für ein kuscheliges Herbstwochenende, freue mich auf die feinen Gerichte, die diese Jahreszeit mit sich bringt, Spaziergänge im raschelnden Laub und ein knisterndes Feuer am Kamin - ein perfektes Wochenende! Das wünsche ich dir auch von ganzem Herzen - Irene

hier kannst du sehen, was sie nächsten Wochen bei Emma ansteht:


Mittwoch, 8. Oktober 2014

Nachtwandeln im Zoo

ja genau, das habe ich mit meinen Jungs gestern gemacht - Nachtwandeln im Zoo Zürich - ein richtiges Erlebnis.

Wir wurden von den Führern begrüsst und zu den zwei Jurten geführt um unser Nachtlager einzurichten.

Anschliessend gings zur Masoala-Halle. Unsere Augen gewöhnten sich schnell an die Dunkelheit und man nahm ganz andere Dinge wahr als bei Tageslicht. Ich habe die verschiedenen Düfte sehr intensiv gefunden, normalerweise merke ich es nicht so.

Auf der Plattform in 25 Metern Höhe hat uns dann dieser kleine Kerl einen Besuch abgestattet:

Der Plattschwanzgecko passt sich normalerweise den Blättern/Stämmen des Regenwaldes an - das Licht der Taschenlampe hat ihn so aussehen lassen :-)).

Nach einem Gewürz-Memory durften wir eine Fauchschabe ganz aus der Nähe begutachten. So ein Tier möchte man lieber nicht in der Küche antreffen...

Langsam wurde es Zeit für eine Stärkung - die gab es auch, mit richtig feinem Birchermüesli. Danach waren alle wieder fit für die Besichtigung der Futterstation. Unglaublich, wieviel Essen täglich für die Tiere bereitgestellt wird. Vor allem der Bereich für die fleischfressenden Bewohner war eindrücklich zu sehen - ganze Tierseiten, die an Haken hängen - das war für unsere Jungs eine Premiere.

Wegen des Regens gingen wir auf direktem Weg zurück zur Jurte, wo wir eine angenehme Nacht verbrachten. 

Nach dem Frühstück ging es direkt zu den Tigern - was für wunderschöne Tiere. Das Männchen liess sich von der Sonne bescheinen und hat sich nur im Spiegelbild so richtig gezeigt:


...einfach schön!

Mit einem Führer an der Seite wird ein Zoobesuch zu einem ganz neuen Erlebnis. Wir haben viel über die verschiedenen Tiere erfahren können und es war immer ein Experte an der Seite, die alle Fragen beantworten konnte.

Ein weiterer Höhepunkt war die neue Elefantenanlage - ich war zum ersten Mal da und es ist einfach so beeindruckend:


Dieses Gebäude und die ganze Aussenanlage ist atemberaubend, es ist unglaublich schön geworden.

Und wir kamen voll auf unsere Kosten:


so süss die Beiden, sie waren draussen und haben uns erwartet... und auch drinnen sieht das Haus einfach umwerfend aus:
und sie haben sogar gebadet! So cool!!!


Hier noch ein Elefanten-Backenzahn im Vergleich mit einem Kindergebiss :-)):


Der Führer hat immer wieder Neues aus seiner Tasche "gezaubert" und uns viel interessantes erzählt. Zum Schluss gab es noch eine Überraschung für uns alle. Er hat eine Boa aus dem Terrarium geholt und wir durften sie anfassen... 

unglaublich, alles Muskeln und sie fühlt sich viel weicher an als ich gedacht habe.

Und schon war unser "Event" vorbei - die Nacht wurde ja auch wieder zum Tag - wir wurden verabschiedet und sind voller toller Eindrücke nach Hause gekommen.

Ich kann euch das Nachtwandeln im Zoo sehr empfehlen - es ist wirklich ein Erlebnis - und ich bin sicher, auch eure Kinder (sorry, es wird in dieser Form nur für Familien angeboten) haben ihren Spass daran! 

Und wenn es nicht das Nachtwandeln ist, dann lohnt sich ein Besuch im Zoo sowieso, denn die neue Elefantenanlage ist wirklich ein richtiges Schmuckstück!

Jetzt noch was zum Abendessen und dann früh ins Körbchen für mich! Herzlichst Irene

Dienstag, 7. Oktober 2014

ich bin auch ein Bild

oder besser - ich war mal ein Bild oder hätte eines werden sollen...

angefangenen Leinwänden, Probestücken oder Bildern die nicht mehr gefallen wird ab jetzt neues Leben eigehaucht, zum Beispiel so:


die Leinwand liess sich problemlos schneiden und auch recht gut verarbeiten. Passend zur Notizblockhülle habe ich eine Karte gemacht:



zur Vernissage bekam Ch. folgendes Täschchen gefüllt mit vielen guten Wünschen



ich freue mich, noch mehr Leinwände zu verarbeiten, mal schauen, welche noch eine neue Bestimmung gebrauchen können - ich halte dich auf dem Laufenden.

diesen Post verlinke ich bei Creadienstag - schau doch auch vorbei, es gibt immer viel zu sehen.

Ich wünsche dir einen kunterbunten Tag - herzlichst Irene

Freitag, 26. September 2014

innere Schönheit

endlich habe ich ein lang im Kopf herumschwirrendes Projektlein umgesetzt... Beim Nätreff hatte Barbara so ein süsses "Reisenadelkissen" dabei und ich habe mich gleich verliebt... 

Wie es so ist bei den Babuschkas ist eine ganze Familie entstanden... Meine Damen sind noch etwas scheu und zeigen sich zuerst ganz "bedeckt"







sobald sie jedoch das Rattern der Maschinen oder das Klappern der Nadeln hören lassen sie ihre Hülle fallen und zeigen ihre wahren "inneren" Werte - und die lassen sich wirklich sehen :-). 


sie freuen sich auf ihren Einsatz - und vor allem darauf, mit in die grosse Welt hinausgetragen zu werden. Die grosse Reise von Russland zu mir haben sie ja bereits hinter sich, jetzt wollen sie noch mehr sehen :-)).

Ich mache keine Reise, ich freue mich hier daheim über das schöne Herbstwetter - meine liebste Jahreszeit - lasse mir die Sonne ins Gesicht scheinen und begrüsse das Wochenende mit einem grossen Applaus! Geniesse den Tag - Irene

Ich verlinke diesen Post gerne bei Freutag, ich bin so verzaubert über meine Nadelfrauen - schau auf der Seite vorbei, da gibt es noch ganz viel Erfreuliches zu sehen!

Sonntag, 21. September 2014

auf den Hund gekommen

"bitte, bitte, wir wünschen uns einen Hund" - tönt es schon seit längerem in unserer Familie. Bis jetzt wurde ihr Wunsch nicht erhört, aber wie es so ist mit Müttern und guten Ehefrauen - sie probieren, die Wünsche der Familie zu erhören uns so ist diese Woche ein kleines Fellknäuel bei uns eingezogen:


sie haben grosse Augen gemacht, als er am Dienstag bei uns am Frühstückstisch sass :-)). Zugegeben, sie haben ihn etwas anders vorgestellt, vielleicht ohne die herzige Schnüffelnase? oder mit einem anderen Fell?... 

der Schnüffel-Ideen-Knuddel-Hund wurde vom Kleinsten wurde er sofort ins Herz geschlossen:


Am Mittwoch durfte er bereits seinen ersten grossen Ausflug zu machen. Ich war in Simones Nähwerkstatt. Simone war auch meine Inspiration für den Hund. Als ich ihr Zotteltier gesehen hatte, war ich so hin und weg, dass ich es auch probieren wollte. Und so  habe ich auch mein erstes Kuscheltier genäht.


Die beiden Hunde haben sich sehr über ihre Bekanntschaft gefreut und gleich Freundschaft geschlossen. Und ich habe meinen Nähmorgen bei Simone genossen, obwohl ich jedes Stück mehrmals in der Hand hatte, bis es so war, wie es sollte... 

Es hat mir Spass gemacht, den Hund zu nähen und ich werde noch andere tierre ausprobieren. Im Buch - meine Kuschelfreunde hat es noch andere lustige Gesellen - und mit anderem Fell bekommen sie ein ganz anderes Aussehen... 

Bald bin ich wohl Hundemami von einem ganzen Hunderudel :-))... und anderen Viechereien, ihr werdet sehen, ich halte euch auf dem Laufenden! Und verlinke es gerne bei Freutag, schau mal vorbei, es freuen sich noch andere über verschiedenste Sachen - gibt es doch immer etwas, worüber man sich freuen darf - was für ein schönes Leben!

Ich wünsche euch einen gemütlichen Sonntagabend - und einen wunderbaren Start in die neue Woche. Herzliche Grüsse Irene